Triathlon Wettkampfregeln 2022 – Zeitstrafen und Disqualifikation vermeiden

Die Triathlon Wettkampfregeln können je nach Rennveranstalter variieren, aber größtenteils folgen sie den Vorschriften der International Triathlon Union (ITU). In Deutschland findest du in der Sportordnung der Deutschen Triathlon Union e.V. alle Informationen und Bestimmungen im Triathlon, Duathlon, Swim & Run und weiteren Wettkampfformaten im Triathlon.

Die Sportordnung der DTU wird jedes Jahr aktualisiert und auf der Homepage veröffentlicht. Dort kannst du dich über die Neuerungen der Regeln im Triathlon erkundigen.

Bitte lies dir zusätzlich die Regelungen des Wettkampfes durch, bei dem du dich angemeldet hast. Teilweise können verschiedene Veranstaltungen abweichende Triathlon Regeln haben. Beispielsweise kann der Veranstalter die Windschattenfreigabe genehmigen lassen, was dann wiederum Auswirkungen auf dein erlaubtes Equipment hat.

Fairness und Sauberer Sport

Das oberste Gebot im Triathlon ist Fairness und ein sauberer Sport. Doping und Regelverstöße werden mit Verwarnungen, Zeitstrafen, Disqualifikationen oder Sperren geahndet.

Und auch hier gilt: Unwissenheit schützt vor Strafe nicht. Deswegen solltest du dich im Vorfeld informieren. Dieser Beitrag gibt dir einen Überblick über die wichtigsten Triathlon Regeln. Weitere Informationen oder die komplette Sportordnung 2022 findest du auf der Webseite der DTU.

Allgemeine Wettkampfregeln bei TriathlonEvents

Wassertemperatur

  • Eine Stunde vor dem Start wird die Wassertemperatur gemessen. Danach richten sich Entscheidungen, ob es ein Neoprenverbot oder Gebot beim Schwimmen gibt.
  • Unter 14°C darf das Schwimmen nicht stattfinden
  • Bei kürzeren Disziplinen (bis 1500m) wird das Neoprenverbot bei 20°C (Elite) bzw. 22°C AK Athleten ausgesprochen. Bei längeren Distanzen erst bei 22°C (Elite) bzw. 24,6°C AK Athleten. Ältere AK Athleten dürften laut Sportordnung bei allen Distanzen bis 24,6°C ein Neoprenanzug tragen. (Da bin ich mir aber nicht sicher, ob die Veranstalter da einen Unterschied zwischen den Altersklassen vornehmen.)

Kommunikationsgeräte sind untersagt

  • Im ganzen Rennen darfst du keine Geräte benutzen, die dich vom Wettkampfgesehen ablenken. Handys und MP3 Player solltest du also nicht verwenden. Wenn du Hilfe benötigst, findest du diese bei den Helfern.

Begleitung Verboten

  • Auch wenn eure Supporter euch gerne anfeuern und motivieren möchten, bitte sagt ihnen, dass Mitlaufen verboten ist. Ebenfalls darfst du Getränke und Verpflegung nur an den Verpflegungsstellen aufnehmen und nicht von den Zuschauern.

Müllbeseitigung

  • Deine Verpackungen von Gels, Riegeln und so weiter darfst du nur in Verpflegungs- und Wegwerfzonen entsorgen.

Zeitlimit

  • Der Veranstalter kann für Teile der Strecke oder für die gesamte Strecke ein Zeitlimit festlegen. Wenn du eines überschreitest, bedeutet das leider, dass dein Rennens zu Ende ist.
TriathlonGirls-Triathlon Wettkampfregeln Schwimmen

Triathlon Wettkampfregeln beim Schwimmen

Bekleidung beim Schwimmen

  • Beim Schwimmpart musst du mindestens einen Badeanzug tragen. Gegen die Kälte darfst du einen Neoprenanzug anziehen, der nicht dicker als 5mm sein darf. Handschuhe und Schuhe sind verboten. Gesichtsmasken sind aber erlaubt.
  • Sollte der Veranstalter Neoprenverbot aussprechen, darf deine Schwimmbekleidung keinen Auftrieb bieten und deine Unterarme und Unterschenkel nicht bedecken.
  • Die Badekappe und/ oder eine Startnummer, die dir der Veranstalter eventuell zur Verfügung stellt, musst du tragen bzw. nach Anleitung anbringen. Die Startnummer, die du zusätzlich in Druckform erhältst, ist erst beim Radfahren umzubinden.

Schwimmstil und Hilfsmittel

  • Du kannst mit jeden Schwimmstil schwimmen (also Kraul, Brust, Rücken oder falls dir danach sein sollte auch Schmetterling (macht natürlich keiner).
  • Ebenfalls darfst du dich während des Schwimmens an geeigneten Stellen festhalten, falls es zu deiner Sicherheit dient.
  • Solltest du im Notfall nach Hilfe rufen müssen, hebe deinen Arm. Das Rettungspersonal (meistens ein Helfer auf dem Sub Board) wird sich dann umgehend um dich kümmern. Danach ist allerdings dein Rennen vorbei.
  • Hilfsmittel wie Flossen, Handschuhe, Socken/Strümpfe (auch Kompressionsstrümpfe), Paddels und Schnorchel sind verboten.
TriathlonGirls-Triathlon Wettkampfregeln Radfahren

Triathlon Wettkampfregeln beim Radfahren

Bekleidung

  • Beim Radfahren besteht Helmpflicht. Der Helm muss in der Wechselzone am Kinnriemen geschlossen werden, bevor du das Rad in die Hand nimmst und darf auch erst wieder geöffnet werden, wenn du das Rad abgestellt hast.
  • Dieser Kinnriemen am Helm ist der Verschluss, der nicht aus Klett sein darf.
  • Deine Bekleidung solltest entweder einen Einteiler oder Oberteil und Hose sein.
  • Deine Startnummer musst du sichtbar auf der Rückseite deines Körpers platzieren, am besten mit einem Startnummernband.

Ausrüstung und Sitzposition

  • Dein Fahrrad muss zwei funktionierende Bremsen haben und darf keinen Motor und keinen Spiegel besitzen.
  • Auflieger sind bei Windschattenverbot erlaubt.
  • Die Rohrenden am Lenker müssen verschlossen sein. (Das wird meist beim Checkin überprüft)
  • An deinem Rad muss deine Startnummer sichtbar zu erkennen sein.
  • Das Vorderrad muss immer gespeicht sein, also Speichen besitzen. Das Hinterrad darf in Rennen mit Windschattenverbot ein Scheibenrad sein.
  • Du darfst Werkzeug und Ersatzteile beim Rennen dabei haben, aber kein ganzes Laufrad.
  • Bei deiner Sitzposition musst du darauf achten, dass deine Füße an den Pedalen, deine Hände am Lenker und der Sitz auf dem Sattel ist. Ein Sitzen auf dem Oberrohr ist demnach nicht erlaubt.

Windschattenzone und verbot

  • Windschattenfahren ist generell verboten.
  • Du musst immer einen gewissen Abstand vom Vorderrad deines Vordermanns einhalten. (Aktuell ist die Windschattenzone 12m lang – Vorderrad zu Vorderrad)
  • Es gibt aber Ausnahmen, bspw. beim Überholen oder generell, wenn der Veranstalter auf Antrag das Windschattenfahrverbot aufheben lässt.

StVO, Überholen und Blockieren

  • Es gilt die Straßenverkehrsordnung. Auch beim Triathlon solltest du das Rechtsfahrgebot einhalten und ausschließlich links überholen.
  • Solltest du zu weit links fahren und dadurch andere Athleten beim Überholen hindern, gilt dies als Blockieren. Das ist auch der Fall, wenn du durch einen zu langen Überholvorgang jemanden beim Überholvorgang blockierst. Versuche das unbedingt zu vermeiden, weil es mit einer Zeitstrafe geahndet werden kann.
  • Beim Überholen darf der Überholende sich 25 Sekunden in der Windschattenzone aufhalten. Sobald das Vorderrad vom Überholenden vor dem Vorderrad des Überholten ist, gilt der Athlet als überholt. Danach muss sich der überholte Athlet zurückfallen lassen und den erforderlichen Abstand wieder herstellen. Also sobald dich jemand überholt hat, musst du dafür sorgen, dass der Mindestabstand wieder eingehalten wird.

Regeln bei Windschattenfreigabe

  • Bei Windschattenfreigabe ist Windschattenfahren nur unter gleichen Geschlechtern erlaubt. So sagt es zumindest die Sportordnung. Ob diese Regel auch vom Veranstalter eingehalten wird, sei mal dahingestellt.
  • Dein Fahrrad darf bei Windschattenfreigabe nur Laufräder mit Speichen haben.
  • Triathlon Aufsätze sind verboten, weil sonst die Sicherheit im Rennen nicht mehr gewährleistet werden kann.
TriathlonGirls-Triathlon Wettkampfregeln Laufen

Triathlon Wettkampfregeln beim Laufen

allgemein

  • Beim Laufpart des Triathlons darfst du laufen oder gehen.

Bekleidung und Ausrüstung

  • Deinen Fahrradhelm musst du in der Wechselzone lassen. Also erst Rad abstellen, dann Helm absetzen und dann erst loslaufen.
  • Spikes sind nicht erlaubt, sobald nur ein Teilstück der Strecke über ungeschützten Waldboden führt.
  • Auch hier sollte deine Bekleidung ein Einteiler oder Hose und Oberteil sein.
  • Deine Startnummer ist sichtbar auf der Vorderseite zu tragen. Diese musst du praktisch nach dem Radfahren nach vorne ziehen.
  • Hilfsmittel, wie Stöcke sind verboten.

Dies sind die Regeln im Triathlon für die einzelnen Disziplinen im Triathlon. In der Wechselzone gibt es aber auch diverse Richtlinien, die du unbedingt beachten solltest. Vor allem, weil dort auch die Helfer und Kampfrichter dich besser beobachten können.

Nimm dir die Zeit und lies dir die Regeln für die Wechselzone genau durch. Oftmals wird der Helm vorm Radfahren vergessen zu schließen. Lass dir durch so einen dummen Fehler nicht den Wettkampf versauen.

Verpasse keine Neuigkeiten!

Möchtest du über News und neue Beiträge auf TriathlonGirls informiert werden?

Dann trag dich jetzt in den Newsletter ein!

Kein Spam! Nach den Willkommens E-Mails erhältst du meinen wöchentlichen Newsletter über den Anbieter MailPoet. Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung.

Triathlon Wettkampfregeln in der Wechselzone

CHECK In / Vor dem Start

  • Bevor du die Wechselzone betrittst, wird deine Ausrüstung überprüft. Checke also lieber nochmal alles ganz genau.
    • Hast du die Startnummer ans Rad (am besten links) und an den Helm (für die Fotografen) geklebt?
    • Hast du die gedruckte Startnummer am Startnummernband befestigt?
    • Hast du den Helm aufgesetzt und für die Kontrolle beim Check In den Kinnriemen geschlossen?
    • Funktionieren die Bremsen an deinem Rad?
    • Sind die Rohrenden am Lenker geschlossen?

Denke bitte daran, keine Glasflaschen mit in die Wechselzone nehmen. Diese und das Radfahren sind in der Wechselzone verboten.

  • Öffne nach dem Check In den Verschluss deines Helmes und platziere den Helm mit offenem Kinnriemen an deinem Rad.
  • Platziere deine Sachen an deinem dafür vorgesehen Ort. Wenn du eine Kiste oder Beutel für die Wechselzonen bekommen hast, musst du diese auch benutzen.
  • Solltest du die Zeit vor dem Start zum Einschwimmen nutzen wollen, denke daran, spätestens 3min vor der Startzeit das Wasser zu verlassen.

Wechsel vom Schwimmen zum Radfahren

  • Nach dem Schwimmen darfst du deinen Neoprenanzug nur bis zur Hälfte ausziehen. Nutze den Weg vom Schwimmausstieg bis zur Wechselzone um deinen Neo zu öffnen und deine Arme zu befreien. Erst an deinem Rad darfst du dann den Rest nach unten ziehen. Übe auf jeden Fall vorher nochmal, wie du aus dem Neoprenanzug aussteigst. Teilweise ist der letzte Part etwas tricky. Falls du den Transponder abmachen musst, vergiss ihn nicht wieder dran zu machen.
  • Lege deine Sachen immer bei dir am Platz ab bzw. in der Kiste oder dem Beutel.
  • Merke dir, wo dein Fahrrad steht, damit du es schneller findest und nicht aus Versehen in die falsche Richtung läufst. Markierungen sind allerdings verboten.
  • Vergiss nicht, dein Startnummernband mit der Startnummer auf dem Rücken zu platzieren und den Helm zu schließen, bevor du das Rad in die Hand nimmst.
  • Schiebe das Rad aus der Wechselzone und steige erst hinter der vorgesehenen Startlinie auf.
Merke dir: Linien gehören zum Raum, den sie begrenzen. Die Linie gehört zur Wechselzone und in der Wechselzone ist Radfahren verboten.

Wechsel vom Radfahren zum Laufen

  • Nach dem Radfahren musst du unbedingt vor der Linie absteigen. In der Wechselzone darfst du das Rad wieder nur schieben. Lass den Helm geschlossen und auf dem Kopf, bis du das Rad abgestellt hast. Erst dann darfst du den Helm öffnen und absetzen.
  • Zieh deine Laufschuhe an, dreh die Startnummer nach vorne und laufe Richtung Laufstrecke.

Nach dem Rennen

  • Wenn du es geschafft und das Ziel erreicht hast, kannst du dich in erster Linie erst einmal feiern. Vergiss nicht, nach dem Rennen den Transponder vom Veranstalter abzugeben und deine Sachen aus der Wechselzone zu holen.
  • Nimm dir die Zeit danach, fülle deine Energiespeicher wieder auf und erhole dich.
  • Sollte der Veranstalter Massagen anbieten, würde ich das Angebot an deiner Stelle annehmen. So schnell kommst du nicht an so gute kostenlose Massagen. In der Wartezeit kann man sich super gut mit anderen Athleten austauschen.

Ich hoffe ich konnte dir mit diesem Beitrag helfen, die Triathlon Wettkampfregeln zu verinnerlichen. Denke bitte an das oberste Gebot der Fairness. Bei einem Massenstart kann es schonmal zu einem großen Gedränge kommen. Versuche jedem Starter seinen Raum zu lassen. Zeige Respekt und folge bitte immer den Anweisungen des Veranstalters bzw. der Kampfrichter und Helfer.

Sieh dir auch gerne meine Tipps für Triathlon-Training für Frauen und das Training nach dem Zyklus an. Du solltest nämlich wissen, dass du als Frau ganz unterschiedliche physiologische Voraussetzungen hast und dein Training nicht wie ein Mann gestalten solltest.

Falls du Fragen hast oder an einem 1:1 Triathlon Coaching interessiert bist, scheu dich nicht mit mir Kontakt aufzunehmen. Für deinen Wettkampf wünsche ich dir gutes Gelingen, keinen Platten und richtig guten Rückenwind.

Schreibe einen Kommentar